•  

    INFO

    ZUR ZEIT KEIN PARTYTERMIN!

    SORRY.

  • 1

Club 78 Reloaded

oops! Alles Neu.

Der Club 78 startet frisch in das nächste Jahrzehnt. 2020 werden wir 25 Jahre alt! Wir haben euch ein erstes kleines Präsent gemacht und unsere Website komplett renoviert. Auch unser Logo wurde einer Frischzellenkur unterworfen.

Wir hoffen, es gefällt unseren treuen Stammgästen genauso wie allen, die neu zu unserer Retro-Party kommen. Let the Music play!

Euer Ralf Bareuter

Der Club 78

Put your Hands up in the Air

Seit 1995 präsentiert der Club 78 die Top-Hits der Disco-Ära und die beliebtesten Dance Classics, garniert mit aktuellen Club-Charts. Auf zwei Floors spielen unsere DJs alles, was Spaß macht, schrill ist und Partystimmung verbreitet!

Hin und wieder sind auch große Namen live auf der Bühne zu sehen. So waren zum Beispiel schon Jimmy Somerville, Baccara, Ottawan oder Limahl im Club 78 zu Gast. Nicht zu vergessen ist unser Candy-Girl, immer bezaubernd und aufreizend schrill gekleidet und mit viel "Hüft-Gold" den ganzen Partyabend unterwegs.

We love Disco
  • Resident-DJ Dirk Vox

  • Resident-DJ barbecute björn

  • DJ Kriss Tuffer

  • DJane Meggi

  • DJ Timo

Unsere DJs

Music makes the world go round

Unsere wechselnden DJs sorgen mit ihrer Musikauswahl für das echte Club78-Feeling. Erfahre mehr über die Menschen, die für euch die besten, spannensten und schrillsten Tracks aus 4 Jahrzehnten auswählen und gekonnt mixen.

Resident-DJ Dirk Vox

Im Hauptberuf macht DJ Dirk Vox Werbung, seine private Leidenschaft gehört der Musik: Die GAB bezeichnete ihn als "Musikalische Seele des Club 78“. Hier liegt auch seine musikalische Heimat: Als Resident-DJ ist Dirk Vox von Anfang an dabei und prägt bis heute den einzigartigen Sound des Club 78, der mittlerweile zu den traditionsreichsten Partys in Deutschland gehört. Sein zweites Hobby wurde schon vor Jahren zu einem wesentlichen Teil seiner knappen Freizeit: Als Regisseur und enger Freund der Frankfurter Travestie-Ikone Bäppi La Belle trug er 15 Jahre lang maßgeblich zum Erfolg der "Bäppi La Belle-Show" bei. Dirk Vox ist außerdem Mitorganisator und Regisseur der Frankfurter Regenbogensitzung, die seit ihrer Gründung im Jahr 2004 Kultstatus bei allen schwul/lesbischen Faschingsnarren (und weit darüber hinaus) genießt.

Resident-DJ barbecute björn

Er spielt skurrile Pop-Perlen, Disco-Trash, Electro, Robot-Rock und Indie. Vor gut sieben Jahren gründete er mit Freunden den schwulen Clubabend "Apartment", der monatlich an verschiedenen Orten Frankfurts stattfindet. Seit Anfang 2007 ist er auch regelmäßiger Gast-DJ der queeren Frankfurter Indie-Electro-Party "Atomic". Motto: „Verschwende deine Jugend, küss mich als wär's das letzte Mal, rettet die Wale und stürzt das System!“ Voyage Voyage!

DJ Kriss Tuffer

DJ Kriss Tuffer ist eine feste Größe im Rhein-Neckar-Raum. Seine musikalische Bandbreite reicht von Dance Pop, Vocal & Disco House bis zu Electro. Mit seiner monatlichen Partyserie "Electrovaganza" begeisterte er das Mannheimer Publikum mit allen Facetten des Minimal- und Electro-House.

Dass Kriss Tuffer schon lange und sehr erfolgreich ist zeigt sich auch den Locations. Um nur einige zu nennen: A5 Karlsdorf, MS Connexion Mannheim, Schwimmbad Club Heidelberg, Alte Feuerwache Mannheim, 2RAUM Schwetzingen, Klangfabrik Ludwigshafen, CO 2 Park Karlsruhe, 8Grad Heidelberg und Villa 3 Mannheim.

Djane Meggi

Djane Meggis Laufbahn begann 1990 als sie auf Privat Partys, Firmen-Feiern,
Hochzeiten und Va`s anfing aufzulegen.

1998/99 war ihr erstes Club Debut im Mannheimer T6 & MS Connexion,
wo sie Ihr Talent unter Beweis stellen durfte.
Anhand der Resonanz seitens der Gäste wurde klar, dass sie sich in diesem Business noch stark etablieren würde.
Mittlerweile hat sie es weit hinaus über Frankfurts Grenzen geschafft aufzulegen.

Eine harmonisch Mischung aus verschiedensten Facetten des House :
Vocal, Latin, Disco & Electro House !
Black Music - RnB und ein breites Spectrum an 80er und 90er Vinyl Klassikern.

DJ Timo

Ohne ihn hätte es in Frankfurt viele tolle Partys nicht gegeben. DJ Timo ist ein Urgestein der Gay-Club-Szene. Seine Ursprünge finden sich im legendären "Blue Angel", welches über Jahrzehnte die Anlaufstelle für Gays in Frankfurt war. Darüber hinaus legte und legt DJ Timo seinen unnachahmlichen Mix aus Classics und aktuellem House auf vielen Gay-Partys in ganz Deutschland auf und begeistert damit die Party Crowd. decoration: none;">Im Club 78 übernimmt er häufig die "Nachtschicht" und schafft es, dass unsere Gäste auch morgens um 5 Uhr noch in Hochstimmung zu bringen.

Unsere DJs

Partyinfos

Location & Anfahrt

Adresse des Karlson

Karlson Club
Karlstraße 17
60318 Frankfurt am Main

Öffentliche Verkehrsmittel

Erreichbar mit allen U-Bahn- und Straßenbahnlinien, die über den Hauptbahnhof fahren!
Haltestelle Hauptbahnhof
Ausgang Richtung Taunusstraße
Entfernung ca. 3 Gehminuten

Anfahrt mit dem Auto

Das Karlson befindet sich ganz in der Nähe des Hauptbahnhofs und ist von dort in ca. 3 Gehminuten erreichbar.

Parkplätze gibt es leider nur sehr begrenzt. Parkhäuser in der Nähe sind das Parkhaus Westend (hinter dem Westend-Tower auf der anderen Seite der Mainzer Landstraße, ca. 5 Gehminuten entfernt) sowie die Tiefgarage Hauptbahnhof Nord (ca. 4 Gehminuten entfernt).

Parkhäuser in weiterer Entfernung sind das Parkhaus am Theater (ca. 10 Gehminuten entfernt), das Parkhaus Kaiserplatz (ca. 12 Gehminuten entfernt) und das Parkhaus am Goetheplatz (ca. 15 Gehminuten entfernt).

Taxi

Der Taxi-Stand befindet sich ca. 3 Gehminuten entfernt am Hauptbahnhof.

Alles Wichtige
Die Club 78 Story

Alles begann 1995

Der erste Club 78 öffnete 1995 im ehemals angesagtesten Gay-Club Frankfurts, dem legendären „C5“ in der Alten Gasse, seine Pforten. Es war im sprichwörtlichsten Sinne eine Schnapsidee: Eigentlich wollte Gründer und Partymacher Ralf Bareuter “nur ein bischen zur guten alten Discomusik der 70er und 80er Jahre feiern”. Diese beiden Jahrzehnte standen dann auch Pate für den Namen „Club 78“.

Die ganze Club78-Story lesen

 

Mitte der 90er war Retro angesagt und ganz Frankfurt wollte „in die gute alte Zeit“ versetzt werden. Die absoluten Renner von damals wie Dschinghis Khan mit "Moskau", Marianne Rosenberg mit “Er gehört zu mir” oder Gloria Gaynor mit “I will survive” gehören bis heute zum regelmäßigen musikalischen Programm des Club 78.

Mittlerweile hat sich das musikalische Spektrum auf die 90er und auch 2000er Jahre ausgeweitet. Alles, was älter ist als 10 Jahre ist, ist schließlich ein Klassiker und kann (und wird) gespielt. So entwickelt sich der Club 78 beständig weiter und kann seinen Fans immer wieder etwas “neues altes” präsentieren.

Entscheidendes Kriterium für die Musikauswahl ist Authentizität. Original Maxi-Singles aus den 70ern bis zu den original Club-Remixen ehemals berühmter Produzenten wie Tom Moulton oder Hex Hector sorgen für echtes Party-Feeling. Auch viele Raritäten, die es in keinem Online-Shop gibt und die mit großem Aufwand in der ganzen Welt gesucht werden, finden ihren Weg auf die Plattenteller.

Fast immer gibt es auch einen zweiten Dance-Floor, der am frühen Abend mit alternativen Indie-, Pop- und Rock-Classics begeistert und am frühen Morgen mit aktuellem House endet.

Last, but not least, sorgen die von unserem Resident-DJ Dirk Vox mit den Originalsongs erstellten speziellen Club-78-Versionen für eine sensationelle Stimmung und machen den Club 78 einzigartig in der Frankfurter Party-Szene.

Egal ob gay, lesbian oder als toleranter Hetero: Wer völlig losgelöst Party machen und ausgelassen feiern will, ist im Club 78 genau richtig.

Submit a Review